Kontaktieren Sie uns: +49 89 9542965 0 info@vitel.de
Jan 21
blank

Wie schreitet der 5G-Ausbau weltweit voran?

5G ist ein weltweites Phänomen. Doch wer hat die Nase vorne, was den Aufbau und Ausbau der nötigen Infrastruktur rund um 5G anbelangt? Und die noch spannendere Frage: Wie steht Deutschland / Europa im weltweiten 5G Vergleich da? Können wir unsere Vormachtsposition in wichtigen Wirtschaftszweigen (wie beispielsweise der Automobilindustrie) halten, oder lassen wir uns beim Thema Digitalisierung aufgrund unserer Angst vor dem Neuen abhängen? Wer sind die Antreiber, was 5G anbelangt? 

USA in Vorreiterposition

Im April 2019 startete Verizon in Chicago und Minneapolis mit dem allerersten Endkunden- Netzwerk. Bereits Ende 2019 verkündete T-

Mobile US eine landesweite Abdeckung mit dem neuen Mobilfunkstandard.

Die Anbieter konnten jedoch die Geschwindigkeiten oft nicht gewährleisten, die sie anfangs versprochen hatten.

Südostasien ist gleichauf mit den USA

In Asien haben Mobilfunknetzbetreiber ebenfalls früh mit dem Aufbau ihrer SG- Mobilfunkinfrastruktur begonnen.

Südkorea hat im April 2019 sogar Verizon beim Start des ersten Endkundennetzes geschlagen, und arbeitet seitdem vehement an der Verbesserung der Latenzen und Übertragungsgeschwindigkeiten.

In Taiwan (Standort von Peplink) haben mehrere Telekommunikationsunternehmen 5G eingeführt. Am 1. Juli 2020 hat der größte Anbieter Chunghwa Telecom den Sprung gewagt. Einen Monat später war Taiwan Star am Start und im Oktober 2020 ist Asia Pacific Telecom nachgezogen.

China geht in die 5G-Offensive

China treibt ihre Pläne für den landesweiten Aufbau der 5G-Netze energisch voran. Die drei größten Anbieter hatten bis Ende 2020 geplant, 550.000 5G SA (Stand Alone) Mobilfunkmasten zu bauen. Diese Ziffer haben sie bis 2022 mit einer Million SG- Basisstationen verdoppelt.

Das sind mehr als 70 Prozent des Weltmarktes und stellt mit Abstand die größte Nutzergruppe der Welt dar. Bis 2023 rechnet China mit knapp einer halben Milliarde User der 5G-Technologie. Auch COVID-bedingte Lockdowns halten China nicht davor zurück, den 5G-Ausbau weiter zu forcieren. Die Pandemie hat den Ausbau sogar beschleunigt.

Europa hinkt beim 5G-Ausbau hinterher

Europa nimmt beim Thema 5G langsam Fahrt auf. Ausnahmen bestätigen hier die Regel: Die nordischen Länder und Estland haben früh auf die neue Technologie gesetzt. So erarbeiteten Norwegen, Island, Schweden, Dänemark und Finnland einen Aktionsplan wonach sie zu den fortschrittlichsten SG- Regionen der Welt werden sollen.

Fazit: Asien und USA treiben an, Europa trottet hinterher

Der internationale Vergleich zeigt: Asien (v.a. China) und die Vereinigten Staaten von Amerika treiben den 5G-Ausbau massiv und begleitet von schweren Investitionen voran.

Die Gründe hierfür? 5G sichert Innovation, Fortschritt und Wirtschaftswachstum des Landes und trägt zum Wohlstand sowie zur ökonomischen Vitalität des Landes bei.

Im nächsten Blogbeitrag in dieser Serie erfahrt ihr, wie Deutschland im europaweiten Vergleich beim Ausbau von 5G abschneidet.

Die Vorteile der 5G-Mobilfunktechnologie liegen für Sie noch nicht so klar auf der Hand? Dann schauen Sie gerne in unserem ersten Blogbeitrag zum Thema “Vorteile von 5G für die Menschen” vorbei.

Die Frage nach der Datengeschwindigkeit beschäftigt? Dann lesen Sie Blogbeitrag Nummer 2. Da haben wir (das Team Vitelli) uns genau mit der Thematik auseinandergesetzt.

Sie wollen mehr erfahren über 5G und dessen Potential? Dann melden Sie sich gerne für das Peplink Webinar am 26.01.2022 um 10 Uhr an: https://bit.ly/3tyE5Fz

In einer virtuellen Panel-Diskussion wird Nadir Yilmaz über die Lage im deutsch-sprachigen und europäischen Raum sprechen. An der Diskussion beteiligen werden sich Distributoren aus der Niederlande, Australien und Südostasien, moderiert von Peplink in Taiwan.

Referenzen: