Kontaktieren Sie uns:  +49 89 9542965 0     info@vitel.de

Übersicht         Services         Lösungen         Produkte         Fallstudien

MAX Transit Mini

Robuster 4G-LTE-Router für den Personentransport

Der MAX Transit Mini bietet drei Ethernet-Ports, zwei LAN-Ports und einen WAN-Port, einschließlich passivem PoE-Eingang. Darüber hinaus verfügt er über ein einzelnes Mobilfunkmodul mit zwei SIM-Steckplätzen, sodass ein Hot Failover (separat erhältlich) möglich ist. Zusätzlich mit einem SIM-Injektor kann das Gerät jede der zehn verfügbaren SIM-Karten verwenden (zwei eingebettet und acht im SIM-Injektor).
Der Max Transit Mini ist FirstNet-fähig, das heißt, er kann mit LTE-Netzen auf Band 14/700 Mhz verbunden werden. Darüber hinaus unterstützt er T-Mobile mit Band 71 auf 600 MHz. Mit der neuen Funktion zur Zündungserkennung kann der Router mit einer benutzerdefinierten Verzögerung ein- und ausgeschaltet werden, wenn das Fahrzeug ein- oder ausgeschaltet wird. Der Router enthält 8 GB Speicherplatz für ContentHub.

Der Anwender stellt einfach eine Verbindung zu einer SSID her, die über den im Lieferumfang des Transit Mini enthaltenen WiFi-AP bereitgestellt wird, und kann Medien, Videos und andere lokal gespeicherte Inhalte nutzen, ohne auf das Internet zugreifen zu müssen.

Neue Features:
• B14/FirstNet-fähig
• B71/T-Mobile 600 MHz
• Zündungserkennung
• integriertes ContentHub
• 2 LANs, 1 WAN

Wählen Sie mit dem SIM-Injektor zwischen 8 zusätzlichen SIM-Karten, jederzeit und überall.

 

Mit der zusätzlichen SIM-Bank kann der HD2 Dome bis zu 12 SIM-Karten unterstützen. Verbinden Sie einfach den SIM-Injektor und den HD2 Dome mit einem Ethernet-Kabel. Der SIM-Injektor ist PoE-fähig, sodass Sie bei Ihrem Einsatz keinen zusätzlichen PoE-Switch anhängen müssen.