Vitelli’s Gedanken zum Jahreswechsel